How to start a Startup? 4 hilfreiche Tipps

Von 30. Mai 2018Allgemein

1. Get Your Brand Right

Vielleicht haben Sie ein schönes Logo, aber was verstehen wir unter Ihrer Marke? Es bedeutet sicherzustellen, dass Ihre Marke plattformübergreifend funktioniert – Web, Print, Social Media, bezahlte Medien und vieles mehr.

Es bedeutet zu überlegen: Ob Sie einen einzigartigen Markennamen haben möchten, um Ihre Markenpräsenz in der organischen Suche zu steigern und Ihre Markenbotschaft stark genug ist, um Sie von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

Aus digitaler Sicht bedeutet dies auch, dass Ihre Marke und Ihre Website sowohl professionell sind als auch Vertrauen in den Benutzer setzen. Ohne diese werden alle Optimierungen und Budgets nicht zu den benötigten Verkäufen, Anfragen und Wachstum führen.

2. Investieren Sie in digitales Marketing

Sicherzustellen, dass Sie eine einheitliche und zusammenhängende digitale Marketingstrategie haben, ist der Schlüssel zum Erfolg Ihrer Marke. Dies bedeutet, dass Sie sich die folgenden Schlüsselkanäle ansehen:

  • Webseite
  • Sozialen Medien
  • Bezahlte Medien
  • SEO
  • Inhaltsvermarktung

Stellen Sie sicher, dass Sie eine einheitliche Strategie für alle Kanäle haben. Es ist ebenso wichtig zu verstehen, wie Ihre Branche in diesen Kanälen funktioniert.

Wenn Sie beispielsweise wissen, dass Content-Marketing in Ihrer Branche funktioniert und welche Inhalte Leads generieren, können Sie eine Strategie formulieren, die diesen Content gegenüber anderen Kanälen priorisiert und Budgets entsprechend neu zuordnet.

Sollten soziale Medien in Ihrer Branche keine großen Einflussfaktoren für Leads sein, müssen Sie vielleicht andere Kanäle priorisieren und Ihre soziale Strategie neu formulieren, um mehr auf das Management als auf die Leadgenerierung zu fokussieren.

3. Machen Sie Ihre Website verfolgbar, schnell und reaktionsschnell

Tracking

Um sicherzustellen, dass Ihre Website mit einem einfachen Tracking über Google Analytics eingerichtet wird, müssen Sie unbedingt die Leistung Ihrer Website und den Erfolg Ihrer digitalen Kanäle verstehen.

Durch das allgemeine Tracking und die Zielverfolgung können Sie messen, welche Nutzer von welchen Standorten aus die wichtigsten Aktionen auf Ihrer Website durchführen. Es ermöglicht Ihnen, die Interaktionsrate verschiedener Marketingkanäle zu verstehen und welche Inhalte und Seiten auf Ihrer Website am erfolgreichsten sind, um Ergebnisse für Ihr Unternehmen zu generieren.

Speed

Die schnelle Bereitstellung Ihrer Website ist entscheidend für die Generierung von Leads für Ihr neues Unternehmen. Eine Studie von Google aus dem Jahr 2016 ergab, dass mehr als 50% der mobilen Nutzer eine Website verlassen, wenn sie nicht innerhalb von 3 Sekunden vollständig geladen wird – das ist mehr als die Hälfte Ihrer potentiellen Kunden, die Ihre Mitbewerber verlieren, weil Ihre Website einfach zu langsam ist!

Zum Glück ist es einfach, mit einem guten Web-Entwicklungsteam, Optimierungen auf Ihrer Website vorzunehmen, um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu erhöhen. Dazu gehören HTML- und JavaScript-Minimierung, Browser-Caching und die Optimierung Ihrer Website-Bilder.

Reaktionsfähigkeit des Geräts

Neben der Geschwindigkeit ist auch die Reaktionsfähigkeit der Geräte entscheidend dafür, dass Ihre Website von Anfang an erfolgreich ist. In den Augen der Suchmaschinen hat das mobile Erlebnis Priorität! Darüber hinaus hilft eine Website, die auf mehreren Geräten funktioniert, Vertrauen bei Ihren Nutzern und potenziellen Kunden aufzubauen oder einen guten Eindruck von Ihrer neuen Marke zu vermitteln.

Sicherzustellen, dass Ihre Website schnell und Geräte optimiert ist, kann nicht nur Ihre Marke und Ihre organische Präsenz stärken, sondern auch zu mehr Verkäufen führen, indem Sie Traffic ausnutzen, der sonst auf einen Ihrer Mitbewerber abgeprallt wäre.

4. In Tools investieren

Ein oft übersehener Aspekt beim Aufbau eines Startups ist sicherzustellen, dass Sie über klare Business-Tools und Prozesse verfügen.

Dazu gehören interne Kommunikationstools wie Slack, Tools für das Kundenmanagement / Projektmanagement wie Basecamp, Asana und ResourceGuru oder Finanztools wie Quickbooks. Es gibt auch einige großartige kostenlose Tools, die Ihnen ein grundlegendes Verständnis dafür geben, wie Ihre Website funktioniert, Tools zum Testen der Geschwindigkeit, der Geräteoptimierung und vieles mehr.

Sobald Sie ein grundlegendes Verständnis Ihrer digitalen Leistung haben, können Sie sehen, was verändert werden muss und wie es Ihr noch nicht gestartetes oder neu gestartetes Start Up verbessert.